Auf dieser Seite werde ich in unregelmäßigen Abständen über geplante Projekte oder neue Veröffentlichungen berichten, ggf. auch mit Hinweisen, wo diese zu beziehen sind.

 

"Ein unvermeidliches Gespräch" 

Die heitere  Kurzgeschichte, die sich um einen Besuch im Krankenhaus dreht, das sich im nachhinein als falsch heraus stellt, wurde bereits in der Heimzeitung "Winter 2012" des Senioren-Centrums in Minden veröffentlicht. Leider habe ich das Belegexemplar erst kürzlich erhalten.

Interessenten, die gezielt oder zufällig auf das Leseportal bei "Kurzgeschichten und Meer" aufmerksam werden, sind herzlich eingeladen, sich mit mir in Verbindung zu setzen, um über eine evtl. Zusammenarbeit zu sprechen.                   

"Frohe Weihnacht im Herzen" (Band 3)

Rechtzeitig zur Adventszeit und vor dem Weihnachtsfest ist im Elbverlag die Weihnachts-Anthologie "Frohe Weihnacht im Herzen" erschienen. 100 Autorinnen und Autoren aus sieben Ländern haben hier für eine internationale Vielfalt gesorgt. Lesen Sie Gedichte, Geschichten, Haikus und noch viel mehr. Ich bin mit der Geschichte "Mit dem Schlitten zum Christkind" natürlich auch vertreten.

Die ISBN lautet 978-3-941127-33-3

Für 12,00 Euro erhält man ein schönes Geschenk, das sich bestimmt unter jedem Weihnachtsbaum gut macht. Nähere Infos gibt es auch noch unter dem Link "Anthologien".

VisionsArt-Award 2009 - 2011

Ein lange währender Wettbewerb ist nun zu Ende gegangen. Bei fast 70 teilnehmenden Autoren einen 4. Platz erreicht zu haben, erfüllt mich natürlich mit Freude. Ich kann mich nur bei den Leserinnen und Lesern herzlich bedanken. Es ist immer schön für einen Autor, wenn seine Werke Anklang finden, das motiviert und macht Mut.

Zur Presseerklärung geht es hier!

"Wo ist der Mörder"

Im 2. Teil der Kurzkrimi-Anthologie aus dem net-Verlag, der soeben erschienen ist, wartet eine Sammlung abwechslungs-reicher Geschichten auf den interessierten Leser. Begleiten Sie die Kommissare bei ihrer spannenden Spurensuche und freuen Sie sich auf ein prickelndes Lesevergnügen zum Preis von 12,85 Euro. Nähere Hinweise zum Bezug finden Sie unter dem Link "Anthologien".

Helmut Hafner belegt 4. Platz bei der Wahl zum "VisionsArt Award"

Zwischen dem 9. September 2009 und dem 9. März 2011 konnten die Leser ihre Lieblinge für den "VisonsArt Award" wählen. Bei dem großen Anthologie-Projekt (siehe weiter unten!) hatten insgesamt 70 Autorinnen und Autoren mitgewirkt. Jetzt ist die Wahl entschieden: ich konnte dabei den vierten Platz erreichen. Ein respektables Ergebnis, über das ich mich natürlich freue. Ich bedanke mich bei allen Leserinnen und Lesern, die für mich gevotet haben. Das Gesamtergebnis kann  hier nachgelesen werden.

"Der schlafende Hund"

Das ist der zugegeben etwas skurril klingende Titel meines neuesten Kurzkrimis. Und, neugierig geworden? Dann nichts wie hin zum nächsten Zeitschriftenhändler und die aktuelle Funk-Uhr Nr. 48 (Woche vom 04. bis 10.12.2010) gekauft. Für schlappe 1,10 Euro bekommen Sie neben dem eh langweiligen Fernsehprogramm auch noch einen witzigen Kurzkrimi geboten.

Wer ist der Mörder?

Spannende, mysteriöse und teilweise skurrile Krimi-Kurzgeschichten, die Ihnen einige schöne Leseabende bescheren werden, enthält die brandneue Anthologie des "net-Verlags", bei der sich viele Autoren - Jung und Alt, gestandene, aber auch Autoren mit ihrer Erstveröffentlichung präsentieren. Das Buch ist sicher auch als kleines Weihnachtspräsent geeignet, besonders dann, wenn Sie meinen Kurzkrimi "Ein schmackhafter Tod" lesen möchten.

356 Seiten, Paperback, 12,85 €

ISBN 978-3-942229-14-2

Ab sofort kann das Buch über den Bücher-Shop beim "net-Verlag" bestellt werden!

Der Verlag "VisionsArt" - Der etwas andere Verlag! startete am 9.9.2009 u.a. mit vielen Anthologien, in denen ich mit etlichen Beiträgen vertreten bin, die das ganze Spektrum bedienen: Krimis sind dabei ebenso vertreten wie Lovestorys und Gedichte. Der Verlag verfolgt dabei eine neue Philosophie und bietet die Bücher auf CD an.  

ACHTUNG: Helmut Hafner führt die Autorenwertung im Jahr 2010 weiterhin an. Eine entsprechende Pressemitteilung dazu finden Sie hier!

Wenn Sie Helmut Hafner mit Ihrer Stimme unterstützen möchten, dann klicken Sie bitte hier! Übrigens: es gibt auch etwas zu gewinnen!

In der 32. Ausgabe (= 8. bis 14. August 2009) der Zeitschrift "Funkuhr" erscheint mein Kurzkrimi "Am Haken". Er wurde aus einer Vielzahl von eingesandten Manuskripten ausgewählt und er kann jetzt auf Seite 94 nachgelesen werden. "Am Haken" - Der ultimative Kurzkrimi zur Abwrackprämie!

In der September-Ausgabe (09/2008) der Zeitschrift

"Kurzgeschichten" bin ich wieder mit einem spannenden Kurzkrimi vertreten. Titel? Wird nicht verraten. Dann wäre es ja keine Überraschung. Und außerdem, die gerade mal 5 Euro für eine Ausgabe sind eine gute Geldanlage, besonders in den schwierigen Zeiten der Finanzkrise.

Bestellt werden kann die Ausgabe "09" z.B. per Email: Bestellung@kurzgeschichten.biz

Auch ein Blick auf die Homepage ist lohnend, nicht nur für Autoren: www.kurzgeschichten.biz.

ACHTUNG: Leider hat kurzgeschichten.biz den Betrieb einstellen müssen. Chronischer Geldmangel ist zu vermuten. Aber das Verlagsgeschäft ist hart und obwohl die Idee sicher gut war, konnte sie sich nicht am Markt durchsetzen. Für uns (ambitionierte) (Hobby)Schreiber bedeutet dies jedoch, dass wir eine Publikationsmöglichkeit weniger zur Verfügung haben. Schade! Ich möchte daher nicht versäumen, mich bei den Verantwortlichen für ihr jahrelanges Engagement und ihren Durchhaltewillen zu bedanken.

Die neue Anthologie aus der "Abendrot"-Reihe von Herausgeberin Gisela Dua ist jetzt, pünktlich zur Adventszeit, erschienen. Wer noch ein kleines unterhaltsames Büchlein für den Nikolaus sucht oder dem Christkind die Arbeit etwas erleichtern möchte, dem lege ich die Anthologie "Ein Hauch von Wehmut bleibt" ans Herz.

Insgesamt 23 AutorInnen im Alter von 23 bis 92 Jahren haben hier ihre Beiträge zum Thema Erinnerungen niedergeschrieben. Ich selbst bin mit der Geschichte "Von wegen starkes Geschlecht" darin vertreten. Sie beinhaltet das Thema "Kleine Ursache, große Wirkung". Wer mein schriftstellerisches Werk in den vergangenen Jahren etwas verfolgt hat, wird dabei schnell erkennen, dass es sich dabei natürlich um eine Story handelt, die mit einem gewissen Augenzwinkern geschrieben ist und gute Laune machen soll.

In der Anthologie  wird aber auch über Schicksalhaftes berichtet, wobei die Freunde der Lyrik nicht zu kurz kommen. Die Bandbreite der Erzählungen umfasst erschütternde Erlebnisse aus dem Zweiten Weltkrieg genauso wie fiktive Erinnerungen an die Zukunft. Die Sonderausgabe der Abendrotreihe stürzt den Leser in ein Wechselbad der Gefühle. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es unter dem Link "Leseproben". Wer nähere Infos zu den AutorInnen haben möchte, findet diese hier:    http://www.giseladua.de/autoren_wb.htm   

Auch dieses Buch ist wieder im Engelsdorfer Verlag erschienen. Es kann zum Preis von 10,70 € erworben werden.

ISBN 978-3-86703-493-7

*****

Die Herausgeberin  Gisela Dua  ist seit 1999 als Schriftstellerin tätig und hat schon einige eigene Bücher geschrieben. Daneben bemüht sie sich seit Jahren, bisher unbekannten Autoren im Rahmen ihrer Anthologien eine (preiswerte) Plattform zur Verfügung zu stellen.

Die Anthologie "Menschlichkeit im Sein und Werden" ist kürzlich im Engelsdorfer Verlag    Engelsdorfer Verlagerschienen. Daran beteiligt sind 11 KünstlerInnen und 36 AutorInnen. So kann sich der interessierte Leser auf insgesamt mehr als 200 Seiten Gedichte seiner LieblingsautorInnen aussuchen. Ich selbst bin natürlich auch mit einem Beitrag vertreten. Der Preis in Höhe von 16,95 € ist übrigens gut angelegt. Der Erlös fließt nämlich komplett an die "Sabine-Christiansen-Kinderstiftung". Das ist insbesondere ein Verdienst von Manni Wrobel, dem Gründer der Autorenplattform, der zusammen mit Sabine Fenner als Herausgeber fungiert. Für das Coverbild zeichnet Andrea Koßmann verantwortlich, ebenfalls keine Unbekannte.                  

ISBN: 978-3-86703-486-9

"Danach war alles anders"  - Die Anthologie von Herausgeberin Gisela Dua ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Insgesamt 20 Autoren tragen mit ausgewählten Texten zum Erfolg des Buches bei.
Einfühlsame, ergreifende und traurige Geschichten sowie Gedichte bringen uns den Schicksalen näher. Eine gute, ausgewogene Mischung, bei der sicher jeder Leser fündig wird.
Die Anthologie umfaßt insgesamt 183 Seiten, bietet also jede Menge Unterhaltung und Informationen zu den einzelnen Autoren.
Ich selbst bin mit zwei heiteren Kurzgeschichten vertreten. Mehr wird nicht verraten!
Ich wünsche viel Spaß und gute Unterhaltung!

Das Buch wird im Handel für 12,20 Euro (D) verkauft werden. Zu beziehen ist es u.a. über den  Engelsdorfer Verlag ISBN 978-3-86703-268-1

Über evtl. Bestellungen würde ich mich natürlich riesig freuen. Einfach Email schreiben an: daimlino@t-online.de, ich leite die Bestellungen dann gerne an die Herausgeberin weiter!  

"Ein zu perfektes Alibi" -    Kurzkrimi                                          

 Abgedruckt in der Zeitschrift "Kurzgeschichten" - Ausgabe 07/06

Auch in Ausgabe 08/06 der Zeitschrift Kurzgeschichten bin ich mit einem Kurzkrimi vertreten. Titel: "Der letzte Schlag"

 

Begleiten Sie Hauptkommissarin Emma Kilian bei ihrer spannenden Suche nach dem Mörder eines Golfplatzbesitzers.

Und der dritte Streich: Nachzulesen in Ausgabe 10/06 von "Kurzgeschichten"

 

Auch bei diesem Krimi ist erneut Emma Kilian, die pfiffige Ermittlerin, im Mittelpunkt des Geschehens.

Die Anthologie "Das Leben schreibt das Leben" ist jetzt im Engelsdorfer Verlag erschienen. Ich bin stolz, dass ich an diesem Büchlein mitarbeiten durfte (drei Beiträge stammen aus meiner Feder!), denn alle Autorinnen und Autoren haben bei diesem Projekt auf ein Honorar verzichtet. Der Erlös geht an die Aktion "Mülheim hilft" und dient beim Aufbau einer Schule (Hilfsaktion nach dem Tsunami vor Sri Lanka). Mit diesem kleinen Geschenkbüchlein (es hat 91 Seiten) werden all jene Leserinnen und Leser angesprochen, die an abwechslungsreicher Gegenwartslyrik interessiert sind. Ich bedanke mich vor allem bei Manfred Wrobel, dem Initiator des Projekts, weil er mir die Möglichkeit gegeben hat, an der Anthologie mitzuarbeiten. Insgesamt haben  sich 14 AutorInnen und 4 Künstler daran beteiligt.

ISBN: 3-86703-140-1
€ 14,95
Coverbild: © Anne Hognestad
Einband : Paperback
Seiten/Umfang : 91 Seiten
Zahlr. meist farbige Abbildungen
15 × 15 cm
 

Das Buch kann hier bestellt werden (im aufklappenden neuen Fenster obige ISBN-Nr. eingeben, Stückzahl, Name usw., die Bestellung landet dann bei Manfred Wrobel, dem Initiator des Projekts) oder direkt beim Engelsdorfer Verlag!

Informationen zur Aktion "Mülheim hilft" gibt es hier!

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesen vergnügliche oder auch besinnliche Stunden bei der Lektüre dieses Gedichtbändchens. Natürlich hoffe ich auf zahlreiche Käufe, weil ich davon überzeugt bin, dass das Geld gut angelegt ist. Abschließend bedanke ich mich bei allen Beteiligten für ihr großes Engagement, ihren Enthusiasmus bei der Verwirklichung des Projekts und ich wünsche allen für die Zukunft viel Glück und Erfolg!


 

 

Home Lesestoff